4.7 2.165 Google-Rezensionen

Masai Mara

Über Masai Mara

Der Masai Mara ist ein Naturschutzgebiet in Kenia in den Provinzen Narok. Der Park wurde am 01.01.1961 gegründet und erstreckt sich über eine Fläche von 1.51 km². Der Masai Mara bietet die Möglichkeit von Selbstfahrer-Safaris.

Die Masai Mara zählt zu den berühmtesten Parks in Afrika, ist Teil der Serengeti und grenzt südwestlich an den Serengeti-Nationalpark in Tansania an. Die Wildtierbeobachtung ist das ganze Jahr über großartig. Die grasbewachsenen Ebenen und die regelmäßigen Regenfälle unterstützen eine große Population von Pflanzenfressern, die wiederum viele Raubtiere anziehen. Alle drei Großkatzen sind relativ leicht zu sehen. Die jährliche Gnu-Wanderung, die durch den Park führt, ist eines der beeindruckendsten Wildtier-Spektakel der Welt.

Allgemeine Informationen
Artenvielfalt Sichtungsbedingungen
Sehr hoch Hoch
  • 450Säugetiere
  • 500Vogelarten
Unterkünfte entdecken

Offizieller Name

Masai Mara

Provinz

Narok

Fläche

1.51 km2

Gründung

1961-01-01

Vegetation

Keine Angabe

Lebensraum

Grassavanne

Big Five-Reservat

Nein

Selbstfahrer-Reservat

Nein

Eingangstore

6

Highlights

Die Masai Mara zählt zu den berühmtesten Parks in Afrika, ist Teil der Serengeti und grenzt südwestlich an den Serengeti-Nationalpark in Tansania an. Die Wildtierbeobachtung ist das ganze Jahr über großartig. Die grasbewachsenen Ebenen und die regelmäßigen Regenfälle unterstützen eine große Population von Pflanzenfressern, die wiederum viele Raubtiere anziehen. Alle drei Großkatzen sind relativ leicht zu sehen. Die jährliche Gnu-Wanderung, die durch den Park führt, ist eines der beeindruckendsten Wildtier-Spektakel der Welt.

Landschaft

Der Hauptlebensraum des Masai Mara ist die Grassavanne.

Das Masai-Wort "Mara", bedeutet "gefleckt/gepunktet" und bezieht sich auf die von oben wie Punkte wirkenden Bäume in der Landschaft. Weite Busch- und Baumsavannen sowie Galeriewälder entlang des Mara-Flusses ergeben eine einzigartige Kulisse.

Eingangstor
Name Lage
Oloololo Norden
Musiara Norden
Talek Ost
Sekenani Ost
Oloolamutiek Süd-Ost
Sand River Süden
Allgemeine Informationen
Artenvielfalt Sichtungsbedingungen
Sehr hoch Hoch
  • 450Säugetiere
  • 500Vogelarten
Die beste reisezeit für Masai Mara
Die beste Reisezeit

Übersicht
Wetter und Klima

Ausgezeichnet Gut Okay Schlecht
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Beste Reisezeit

Juni (Anfang) - Oktober (Ende)


Trockenzeit

Juni (Anfang) - September (Ende)

Klima

kühl-warm


Reisezeit

November (Anfang) - Mai (Ende)

Klima

kühl-heiß


Hochsaison

Juni (Anfang) - Oktober (Ende)

Dezember (Anfang) - März (Ende)


Nebensaison

Juni (Anfang) - Oktober (Ende)


Malaria Risiko

Januar - Mai

Das Klima im Masai Mara ist mild. Die Regenzeit findet von Anfang November bis Ende Mai statt. Die Trockenzeit ersterckt sich über die Monate von Anfang Juni bis Ende September. Die beste Reisezeit für eine Tour sind die Monate Anfang Juni von Ende Oktober.

Die Temperaturschwankungen sind hauptsächlich auf die Höhenunterschiede im Park zurückzuführen, wobei die Bedingungen kühler werden, je höher man steigt. Die Regenzeit besteht aus einer kürzeren und einer längeren Regenzeit, die sich mit einer kurzen Trockenzeit abwechseln. Tagsüber ist es angenehm mit Temperaturen in den mittleren bis oberen Zwanzigern, während es nachts deutlich abkühlt.

Karte anzeigen
Entdecke die Wildnis

Übersicht
Top-Tierarten

Der Masai Mara ist die Heimat von 450 Säugetieren, wie z.B. Erdferkel, Erdwolf, Afrikanischer Wildhund, Pavian, Spitzmaulnashorn sowie 500 Vogelarten, 0 Reptilienarten, 0 Fischarten und 0 Amphibienarten. Der Masai Mara bietet Sehr hoch Bedingungen für Wildtierbeobachtungen.

Erdferkel

Erdferkel

Erdwolf

Erdwolf

Afrikanischer Wildhund

Afrikanischer Wildhund

Pavian

Pavian

Spitzmaulnashorn

Spitzmaulnashorn

Kaffernbüffel
Big Five

Kaffernbüffel

Gepard

Gepard

Elanantilope

Elanantilope

Krokodil

Krokodil

Ducker

Ducker

Elefant
Big Five

Elefant

Giraffe

Giraffe

Großer Kudu

Großer Kudu

Steppenschuppentier

Steppenschuppentier

Flusspferd

Flusspferd

Zeit sparen, Geld sparen

Newsletter
abonnieren

Melde dich einfach für unsere safarica.com-News an und erhalte spannende Neuigkeiten und Angebote für Safaris in Afrika.

  • Besondere Angebote
  • Exklusive Inhalte
  • Spannende Tipps
Angebot