4.4 5.110 Google-Rezensionen

Lake Nakuru

Über Lake Nakuru

Der Lake Nakuru ist ein Nationalpark in Kenia in den Provinzen Kibaha. Der Park wurde am 01.01.1967 gegründet und erstreckt sich über eine Fläche von 0.188 km². Der Lake Nakuru bietet die Möglichkeit von Selbstfahrer-Safaris.

Der Nationalpark liegt circa 160 km nordwestlich der Hauptstadt Nairobi. Mit seinen jährlich etwa 200.000 Besuchern hat er direkt nach der Masai Mara die zweitgrößte Besucherzahl und zählt zu den beliebtesten Parks in Kenia. Das Hauptaugenmerk des Parks liegt auf dem großen, flachen See, der eine beeindruckende Vogelwelt beherbergt, darunter große Pelikan-Schwärme und Flamingos. Der See war einst berühmt für seine Flamingo-Schwärme, jedoch sind seit 2012 die Bedingungen für die Vögel ungünstig geworden und die meisten sind zu anderen Rift Valley Seen gezogen.

Allgemeine Informationen
Artenvielfalt Sichtungsbedingungen
Sehr hoch Okay
  • 50Säugetiere
  • 500Vogelarten
Unterkünfte entdecken

Offizieller Name

Lake Nakuru

Provinz

Kibaha

Fläche

0.188 km2

Gründung

1967-01-01

Vegetation

Keine Angabe

Lebensraum

Grassavanne,Waldgebiet

Big Five-Reservat

Nein

Selbstfahrer-Reservat

Nein

Eingangstore

3

Highlights

Der Nationalpark liegt circa 160 km nordwestlich der Hauptstadt Nairobi. Mit seinen jährlich etwa 200.000 Besuchern hat er direkt nach der Masai Mara die zweitgrößte Besucherzahl und zählt zu den beliebtesten Parks in Kenia. Das Hauptaugenmerk des Parks liegt auf dem großen, flachen See, der eine beeindruckende Vogelwelt beherbergt, darunter große Pelikan-Schwärme und Flamingos. Der See war einst berühmt für seine Flamingo-Schwärme, jedoch sind seit 2012 die Bedingungen für die Vögel ungünstig geworden und die meisten sind zu anderen Rift Valley Seen gezogen.

Landschaft

Der Hauptlebensraum des Lake Nakuru ist die Grassavanne.

Der Park hat eine ungewöhnliche, aber schöne Vegetation und die Kulisse ist atemberaubend. Der Lake Nakuru Nationalpark hat einen sehr flachen, stark alkalischen See. Schwerer Nebel umhüllt am frühen Morgen den See und die umliegenden Gelbfieberbäume. Hier liegt der größte Euphorbia Wald in Afrika und einer der größten Vulkankrater der Welt, der Menengai Krater.

Eingangstor
Name Lage
Main Norden
Lanet Norden
Nderit Ost
Allgemeine Informationen
Artenvielfalt Sichtungsbedingungen
Sehr hoch Okay
  • 50Säugetiere
  • 500Vogelarten
Die beste reisezeit für Lake Nakuru
Die beste Reisezeit

Übersicht
Wetter und Klima

Ausgezeichnet Gut Okay Schlecht
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Beste Reisezeit

Juni (Anfang) - März (Ende)


Trockenzeit

Juni (Mitte) - Februar (Ende)

Klima

chillig-heiß


Reisezeit

März (Anfang) - Mai (Ende)

Klima

mild-heiß


Hochsaison

Juli (Anfang) - März (Ende)


Nebensaison

Juli (Anfang) - März (Ende)


Malaria Risiko

Januar - Mai

Das Klima im Lake Nakuru ist mild. Die Regenzeit findet von Anfang März bis Ende Mai statt. Die Trockenzeit ersterckt sich über die Monate von Mitte Juni bis Ende Februar. Die beste Reisezeit für eine Tour sind die Monate Anfang Juni von Ende März.

Die Temperaturen im Park sind ganzjährig konstant und tagsüber angenehm mild, obwohl es in der Nacht viel kühler ist. Warme Kleidung für Pirschfahrten am frühen Morgen ist eine Notwendigkeit. Die feuchtesten Monate sind April und Mai. Der Rest des Jahres ist relativ trocken mit etwas Regen. Trotz der Nähe zum Äquator wird es am Lake Nakuru selten heiß, Tageshöchstwerte liegen etwa bei 28°C.

Karte anzeigen
Entdecke die Wildnis

Übersicht
Top-Tierarten

Der Lake Nakuru ist die Heimat von 50 Säugetieren, wie z.B. Afrikanischer Wildhund, Pavian, Spitzmaulnashorn, Kaffernbüffel, Giraffe sowie 500 Vogelarten, 0 Reptilienarten, 0 Fischarten und 0 Amphibienarten. Der Lake Nakuru bietet Sehr hoch Bedingungen für Wildtierbeobachtungen.

Afrikanischer Wildhund

Afrikanischer Wildhund

Pavian

Pavian

Spitzmaulnashorn

Spitzmaulnashorn

Kaffernbüffel
Big Five

Kaffernbüffel

Giraffe

Giraffe

Flusspferd

Flusspferd

Leopard
Big Five

Leopard

Löwe
Big Five

Löwe

Rhinozeros
Big Five

Rhinozeros

Tüpfelhyäne

Tüpfelhyäne

Südliche Grünmeerkatze

Südliche Grünmeerkatze

Gnu

Gnu

Zebra

Zebra

Schakal

Schakal

Wasserbock

Wasserbock

Zeit sparen, Geld sparen

Newsletter
abonnieren

Melde dich einfach für unsere safarica.com-News an und erhalte spannende Neuigkeiten und Angebote für Safaris in Afrika.

  • Besondere Angebote
  • Exklusive Inhalte
  • Spannende Tipps
Angebot